Kooperationen des Landesnetzwerk Mechatronik BW

Um in technologischer als auch kommunikativer Hinsicht die an das Landesnetzwerk Mechatronik BW gestellten Aufgaben in seiner kompletten Wertschöpfungskette umzusetzen, bedarf es vielfältiger gegenseitiger Kooperationen. Sie dienen auch dazu, Ergebnisse aus Umsetzungsprojekten sowie Problematiken miteinander auszutauschen, um so zukünftig bessere Voraussetzungen schaffen zu können.


Die spezielle Kooperation mit dem InnovatorsNet ermöglicht das differenzierte Partnering bei Innovationen als auch in der Suche nach spezifizierten Kompetenzbereichen von Unternehmen. Ebenso wird der Transfer von Knowhow und Best-Practice-Beispielen länderübergreifend intensiviert.


Das Landesnetzwerk Mechatronik BW ist hinsichtlich der Allianz Industrie 4.0 BW Säulenpartner im Bereich des Networkings und ist mit der Aufgabe betraut, Themen, Lösungsoptionen und Initiativen in den Mittelstand zu transferieren.


DGIT. Deutsche Gesellschaft für internationalen Technologietransfer

Die Kooperation mit der DGIT – Deutsche Gesellschaft für internationalen Technologietransfer – ermöglicht beiden Netzwerken, die bilateralen Anforderungen eines technologischen wie auch Knowhow-Transfers voranzutreiben sowie die Internationalisierung auf der Markt- wie Kundenebene zu intensivieren.


Die Zusammenarbeit mit dem MANUFUTURE-BW e.V., ein Cluster aus Akteuren in Maschinenbau und Produktionstechnik, gibt beiden Netzwerken die Möglichkeit, gegenseitig von den Diskussionen, Themen und den abgeleitten Ergebnissen zu profitieren.


Bei der Kooperation mit der Pragmatic Industries GmbH geht es darum, die praxisbezogenen Optionen dahingehend auszuweiten, interessierten Unternehmen Wege aufzuzeichnen, wie sie aus ihren Maschinendaten konkreten Nutzen ziehen können, um beispielsweise die Gesamtanlagenproduktivität zu erhöhen, Kosten zu senken und die Qualität zu verbessern.


Virtual Dimension Center

Das VDC ist ein prosperierendes Netzwerk, das Unternehmen aus dem Hard- und Softwarebereich, Technologiedienstleister, Anwender, Hochschulen und Forschungsinstitutionen vereint.
Kooperationen mit themenäquivalenten Netzwerken und einer aktiven Mitgliedschaft in der Kompetenzzentren-Initiative der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart und der Initiative Kompetenznetze Deutschland des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie komplettieren die inhaltliche wie institutionelle Ausrichtung des VDC Fellbach.


Die Leistungen

Kompetenzen-Dienstleistungen LMBW

Aus einem breit aufgestellten Kompetenz- und Dienstleistungs-Portfolio, welches über die Innovationsmanager und weiteren Experten gewährleistet werden kann, ist es dem Landesnetzwerk Mechatronik BW und dessen Partner-Unternehmen wie -Institutionen möglich, notwendige Rahmenbedingungen rund um industrie- sowie praxisorientierte Umsetzungen zur Verfügung zu stellen.

Ebenso profitieren alle im Landesnetzwerk Mechatronik BW integrierten Partner von- und miteinander. Dies stärkt nicht nur den Transfer aus Erfahrungen und Knowhow in verschiedensten Themen und anderweitigen unternehmerischen Aspekten, sondern erzielt auch einen multiplikatorischen Effekt für sein individuelles Netzwerk.

Die jahrelange Verfeinerung unserer Vorgehensweise in der Entwicklung, Organisation und Initiierung von Themen in Projekten, von Diskussionen in Initiativen, von Ideen in Lösungen findet ausschließlich unter der Prämisse statt, unternehmerischen Nutzen und Nachhaltigkeit zu erzielen. Deshalb sind die nachfolgenden Punkte Grundpfeiler unseres Agierens.


Unsere Basis – ihr Nutzen

Partnerstruktur

1. die Partner|das Netzwerk

Über das branchen- und disziplinübergreifende Partnering sowie weitere Kooperationen besteht eine fundierte Basis.


die Innovationsmanager

2. die Innovationsmanager


Expertisen des Landesnetzwerk Mechatronik BW

3. die Expertisen


4. die strukturierte Vorgehensweisen

5. das aufgabenorientierte Partnering

Vorgehensweise des Landesnetzwerk Mechatronik BW

6. die Netzwerk-Kommunikation

7. der nutzenstiftende Erfahrungs- und Knowhow-Transfer