Safety and Security

Safety & Security, Transfer

Industrieanlagen und kritische Infrastrukturen mussten bisher als Beispiel für die Strom- und Wasserversorgung hochverfügbar sein, waren Systeme für deren Überwachung und Steuerung bisher meist isoliert. Doch mit der zunehmenden Vernetzung und Digitalisierung  (IoT, Industrie 4.0) werden diese Systeme in öffentliche Strukturen angebunden.

Die beiden Begriffe Safety und Security werden häufig vermengt. Viele Entwickler glauben auch fälschlicherweise, guter Code sei sowohl ‚safe‘ als auch ‚secure‘. ‚Safe‘ ist ein System dann, wenn von ihm im normalen Betrieb keine Gefahren für den Benutzer oder andere Personen ausgeht. Ein ‚Safety-kritisches‘ System ist somit eines, dass bei einer Fehlfunktion Menschen verletzen oder töten kann. Dem Designer obliegt es hier, so weit wie möglich sicherzustellen, dass es im System zu keinen Fehlfunktionen oder Ausfällen kommt.

Security hat dagegen in erster Linie mit der Fähigkeit eines Produkts zu tun, seine Ressourcen autorisierten Benutzern zur Verfügung zu stellen und jegliche unberechtigte Nutzung (beispielsweise durch Hacker) zu verhindern. Mit Ressourcen sind hier im Fluss befindliche oder dynamische Daten, Code, Intellectual Property (IP), Prozessoren, Systemsteuerungs-Zentralen, Kommunikations-Ports, Speicher und Massenspeicher mit statischen Daten gemeint.

Safety & Security, Veranstaltung

Deshalb…

… finden regelmäßige Meetings zusammen mit Spezialisten rund die Kompetenzfelder „Safety & Security“ statt. Sie sollen den Aufklärungsbedarf dieser Themengebiete fördern. Dabei müsse die verschiedensten Sichtweisen (User – Dienstleister) zur Sprache kommen.

  • Ist es denn überhaupt noch diskussionswürdig hinsichtlich Plattformtechnologien über Security zu sprechen, da diese grundlegend auf höchsten Sicherheitsstufen betrieben werden?
  • Welcher kann ich vertrauen und wer oder was gibt mir die Sicherheit?
  • Müssen eventuell die angedachten Anwendungsfelder auf einer ganz anderen Basis umgesetzt werden?
  • Ist es unternehmerisch sinnvoll, die Kompetenzen nach extern zu verlagern oder sind trotz interner hoher Investitionen die getroffenen Maßnahmen ausreichend?
  • Wer gibt einem die effektiven Inputs, ohne gleich eine Dienstleistung oder Produkt verkaufen zu wollen?

Haben sie Interesse, an derartigen Meetings, Informationsveranstaltungen und/oder praktischen Beispielen teilzunehmen, dann nehmen sie Kontakt mit uns auf.

Die Innovationsmanager

Aus einem breit aufgestellten Kompetenz- und Dienstleistungs-Portfolio, welches über die Innovationsmanager und weiteren Experten gewährleistet werden kann, ist es dem Landesnetzwerk Mechatronik BW möglich, fachspezifisch auf die jeweiligen Themen, Ideen, Anregungen und unternehmensspezifischen Bedürfnisse einzugehen, zu koordineren, organisieren und gemeinschaftlich zu realisieren.

Nachfolgend können Sie sich einen Überblick über unsere Innovationsmanager verschaffen:

Die Philosophie

Philosophie des Landesnetzwerks Mechatronik BW ist, sich den Anforderungen und Bedürfnissen, Ideen und Visionen von Industrie-Unternehmen anzunehmen. Massgeblich sind für uns deren Belange, ob im Zuge der Globalisierung, eines wachsenden Wettbewerbs, Restrukturierungsmassnahmen, Technologien, Zulieferer, Entwicklungen | Innovationen und deren mehr.

So ergeben sich im operativen Bereich immer wieder neue Themenfelder, Projekte und Initiativen, die wir je nach Aufgabenstellung in Kooperation mit der Industrie und Institutionen aus F&E wie auch Aus- und Weiterbildung angehen. Hauptaugenmerk liegt jeweils immer auf der Nachhaltigkeit, der Generierung von Nutzen, USP-Merkmalen durch Produkt- oder Dienstleistungsgenerierung (-optimierung), Aspekten von Digitalisierung, Effizienzverbesserungen oder Komponentenbetrachtungen. Wichtig in diesem Zusammenhang ist die parallele Betrachtung der gesamten Wertschöpfungskette. Dazu zählen auch flankierende Komponenten einer Marktanalyse, Zielgrupppenbestimmungen, adäquate Marketing- und Kommunikationsstrategien, passende Präsentationsplattformen, die Betrachtung der Supply Chain, der Finanz- und Förderungsbedarf und deren mehr, um einen höchstmöglichen Nutzen für alle zu erzielen.

Ebenso sind uns übergreifende Thematiken, wie Aus- und Weiterbildung, der Transfer aus und in die Unternehmen, die Einbindung von Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen sowie weiterer Institutionen von hoher Relevanz.

In all unseren Vorhaben greifen wir auch auf die Kompetenzen unserer Innovationsmanager und Experten zurück.