Internationalisierung

die Internationalisierung

Die Internationalisierung nimmt einen immer größer werdenden Stellenwert ein. Ob es den Austausch von Knowhow anbetrifft, die neuesten technologischen Entwicklungen in den verschiedensten Branchen, Markteintritte oder die Produkt- bzw. Dienstleistungs-Etablierung, hierzu bedarf es nicht nur der entsprechend qualitativ hochwertigen, wie jeweiligen Kontakte, sondern auch das Wissen um die Zugänge zu Bedarf und Entscheider.

Dies ist ein höchst personal- wie zeitintensiver Prozess, den wir als Landesnetzwerk Mechatronik BW für die Unternehmen relativieren möchten.


Aus diesem Grund haben wir Kooperationen unter anderem mit der DGIT – Deutsche Gesellschaft für internationalen Technologietransfer – abgeschlossen. Ebenso ein Netzwerk, allerdings mit internationalen Niederlassungen, deren Fokus auf die Unterstützung zur Erschließung neuer Märkte liegt und unter anderem den Zugang zu Politik, Institutionen, Wirtschaft und Bildungseinrichtungen verschafft. Internationalen Unternehmen, Verbänden und Behörden bietet die DGIT ein Eingangsportal zum deutschen Mittelstand.


Themen und Faktoren der Internationalisierung

Internationalisierung kann für Unternehmen weitere Aspekte beinhalten. Dazu zählen beispielsweise Vertriebspartner, Auslandsrepräsentanzen, Markteinschätzungen auch unter unter sozio-kulturellen Aspekten, Servicemanagement und deren mehr.

Strukturierte Vorgehensweisen, ein hoher Bedarf an Informationen, definierte Rahmenbedingungen, dies sind die Voraussetzung für eine nutzenbingende Umsetzung individueller Lösungswege.

In dieser Themengruppe tauscht das Landesnetzwerk Mechatronik BW gegenseitige Erfahrungen, Informationen und Ergebnisse aus seinem internationalen Beziehungsgeflecht dank seiner Kooperationspartner aus. Initiiert individuelle wie themenspezifische Projekte und Transfer- sowie Kommunikationsmodule mit hochrangigen in- wie ausländischen Vertretern aus den unterschiedlichen Bereichen.

Haben auch sie Interesse an der Teilnahme innerhalb der Gruppe „Internationalisierung“, dann nehmen sie bitte Kontakt mit uns auf.

Kooperationen des Landesnetzwerk Mechatronik BW

Um in technologischer als auch kommunikativer Hinsicht die an das Landesnetzwerk Mechatronik BW gestellten Aufgaben in seiner kompletten Wertschöpfungskette umzusetzen, bedarf es vielfältiger gegenseitiger Kooperationen. Sie dienen auch dazu, Ergebnisse aus Umsetzungsprojekten sowie Problematiken miteinander auszutauschen, um so zukünftig bessere Voraussetzungen schaffen zu können.


Die spezielle Kooperation mit dem InnovatorsNet ermöglicht das differenzierte Partnering bei Innovationen als auch in der Suche nach spezifizierten Kompetenzbereichen von Unternehmen. Ebenso wird der Transfer von Knowhow und Best-Practice-Beispielen länderübergreifend intensiviert.


Das Landesnetzwerk Mechatronik BW ist hinsichtlich der Allianz Industrie 4.0 BW Säulenpartner im Bereich des Networkings und ist mit der Aufgabe betraut, Themen, Lösungsoptionen und Initiativen in den Mittelstand zu transferieren.


DGIT. Deutsche Gesellschaft für internationalen Technologietransfer

Die Kooperation mit der DGIT – Deutsche Gesellschaft für internationalen Technologietransfer – ermöglicht beiden Netzwerken, die bilateralen Anforderungen eines technologischen wie auch Knowhow-Transfers voranzutreiben sowie die Internationalisierung auf der Markt- wie Kundenebene zu intensivieren.


Die Zusammenarbeit mit dem MANUFUTURE-BW e.V., ein Cluster aus Akteuren in Maschinenbau und Produktionstechnik, gibt beiden Netzwerken die Möglichkeit, gegenseitig von den Diskussionen, Themen und den abgeleitten Ergebnissen zu profitieren.


Bei der Kooperation mit der Pragmatic Industries GmbH geht es darum, die praxisbezogenen Optionen dahingehend auszuweiten, interessierten Unternehmen Wege aufzuzeichnen, wie sie aus ihren Maschinendaten konkreten Nutzen ziehen können, um beispielsweise die Gesamtanlagenproduktivität zu erhöhen, Kosten zu senken und die Qualität zu verbessern.


Virtual Dimension Center

Das VDC ist ein prosperierendes Netzwerk, das Unternehmen aus dem Hard- und Softwarebereich, Technologiedienstleister, Anwender, Hochschulen und Forschungsinstitutionen vereint.
Kooperationen mit themenäquivalenten Netzwerken und einer aktiven Mitgliedschaft in der Kompetenzzentren-Initiative der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart und der Initiative Kompetenznetze Deutschland des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie komplettieren die inhaltliche wie institutionelle Ausrichtung des VDC Fellbach.


Die Leistungen

Kompetenzen-Dienstleistungen LMBW

Aus einem breit aufgestellten Kompetenz- und Dienstleistungs-Portfolio, welches über die Innovationsmanager und weiteren Experten gewährleistet werden kann, ist es dem Landesnetzwerk Mechatronik BW und dessen Partner-Unternehmen wie -Institutionen möglich, notwendige Rahmenbedingungen rund um industrie- sowie praxisorientierte Umsetzungen zur Verfügung zu stellen.

Ebenso profitieren alle im Landesnetzwerk Mechatronik BW integrierten Partner von- und miteinander. Dies stärkt nicht nur den Transfer aus Erfahrungen und Knowhow in verschiedensten Themen und anderweitigen unternehmerischen Aspekten, sondern erzielt auch einen multiplikatorischen Effekt für sein individuelles Netzwerk.

Die jahrelange Verfeinerung unserer Vorgehensweise in der Entwicklung, Organisation und Initiierung von Themen in Projekten, von Diskussionen in Initiativen, von Ideen in Lösungen findet ausschließlich unter der Prämisse statt, unternehmerischen Nutzen und Nachhaltigkeit zu erzielen. Deshalb sind die nachfolgenden Punkte Grundpfeiler unseres Agierens.


Unsere Basis – ihr Nutzen

Partnerstruktur

1. die Partner|das Netzwerk

Über das branchen- und disziplinübergreifende Partnering sowie weitere Kooperationen besteht eine fundierte Basis.


die Innovationsmanager

2. die Innovationsmanager


Expertisen des Landesnetzwerk Mechatronik BW

3. die Expertisen


4. die strukturierte Vorgehensweisen

5. das aufgabenorientierte Partnering

Vorgehensweise des Landesnetzwerk Mechatronik BW

6. die Netzwerk-Kommunikation

7. der nutzenstiftende Erfahrungs- und Knowhow-Transfer


Das Landesnetzwerk Mechatronik BW (LMBW)

innovieren – koordinieren – realisieren – transferieren

Das Landesnetzwerk Mechatronik BW hat sich zum Ziel gesetzt, industrie- bzw. technologie- als auch dienstleistungsorientierte Umsetzungen, Projekte und Initiativen zu organisieren, koordinieren wie untereinander zu vernetzen. Entlang einer gemeinsam festgelegten Vorgehensweise, gemäß ausgearbeiteten Projekt- und Prozessmanagement, werden die Zielsetzungen bearbeitet und umgesetzt.


Wir lernen …

Wir integrieren …


Ausgewählte und unabhängige Fachleute (= Innovationsmanager), die in Unternehmen beispielsweise als Geschäftsführer/Inhaber, Entwicklungs- und Bereichsleiter tätig sind oder waren, stehen moderierend, organisierend und koordinierend zur Verfügung. Sie sind Spezialisten in ihrem jeweiligen Fachgebiet und bringen ihre Erfahrung mit ein. Wichtig für das Landesnetzwerk Mechatronik BW ist, die komplette Wertschöpfungskette abzudecken. Dabei werden flankierende, aber genauso relevante Fakten, wie unter anderem Marktanalyse, Benchmarking, Marketing sowie ggf. Fördermittel anhand von Expertisen mit in die Vorgehens- und Entscheidungsprozesse von Projekten und Initiativen eingebunden.


Wir sprechen …

Wir nutzen …


Präsentations-, Diskussions- und Initiativ-Veranstaltungen als auch Workshops zählen unter anderem zu den Tools, um die uns und selbst gestellten vorgegebenen Ziele zu erreichen. Kooperationen, Business-Plattformen, wie zum Beispiel Messebeteiligungen sowie Medienarbeit, sollen den Knowhow-Transfer verstärken, die Wertschöpfungskette ergänzen und für den zusätzlichen Nutzen sorgen.


Wir präsentieren …

Wir kommunizieren …


Die vielfältigsten Themen, Projekte und Initiativen werden unter anderem seitens der Industrie vorgeschlagen und befinden sich in einem dynamischen Transfer- und Umsetzungs-Prozess.


Themen:

Künstliche Intelligenz
Künstliche Intelligenz
Digital Retrofit
Digital Retrofit
Aus- und Weiterbildung
Aus- und Weiterbildung
Smart Connecting
Smart Connecting
Safety and Security
Safety and Security
Internationalisierung
Internationalisierung
Handwerk - Digital
Handwerk – Digital

Projekte:

Projekt Arena of Integration
Projekt Arena of Integration
Projekt CONFORMO
Projekt CONFORMO
Digital Retrofit - Nutzen schaffen
Digital Retrofit – Nutzen schaffen
Projekt ELENA
Projekt ELENA
Projekt Learn-2Gether BW
Projekt Learn-2Gether BW
Projekt Maschine 2025
Projekt Maschine 2025
MP3-Group
MP3-Group
Things of Banking
Things of Banking
Projekt Werkzeug der Zukunft
Projekt Werkzeug der Zukunft
Handwerk - die Rahmenbedingungen
Handwerk – die Rahmenbedingungen