Die Philosophie

Philosophie des Landesnetzwerk Mechatronik BW

Philosophie des Landesnetzwerks Mechatronik BW ist, sich den Anforderungen und Bedürfnissen, Ideen und Visionen von Industrie-Unternehmen anzunehmen. Massgeblich sind für uns deren Belange, ob im Zuge der Globalisierung, eines wachsenden Wettbewerbs, Restrukturierungsmassnahmen, Technologien, Zulieferer, Entwicklungen|Innovationen und deren mehr.

So ergeben sich im operativen Bereich immer wieder neue Themenfelder, Projekte und Initiativen, die wir je nach Aufgabenstellung in Kooperation mit der Industrie und Institutionen aus F&E wie auch Aus- und Weiterbildung angehen. Hauptaugenmerk liegt jeweils immer auf der Nachhaltigkeit, der Generierung von Nutzen, USP-Merkmalen durch Produkt- oder Dienstleistungsgenerierung (-optimierung), Aspekten von Digitalisierung, Effizienzverbesserungen oder Komponentenbetrachtungen. Wichtig in diesem Zusammenhang ist die parallele Betrachtung der gesamten Wertschöpfungskette. Dazu zählen auch flankierende Komponenten einer Marktanalyse, Zielgrupppenbestimmungen, adäquate Marketing- und Kommunikationsstrategien, passende Präsentationsplattformen, die Betrachtung der Supply Chain und deren mehr, um einen höchstmöglichen Nutzen für alle zu erzielen.

Ebenso sind uns übergreifende Thematiken, wie Aus- und Weiterbildung, der Transfer aus und in die Unternehmen, die Einbindung von Forschungs- und Entwicklungsinstitutionen sowie weiterer Institutionen von hoher Relevanz.

In all unseren Vorhaben greifen wir auf die Kompetenzen unserer Innovationsmanager zurück, ebenso wie uns zur Verfügung stehende Plattformen in den unterschiedlichsten Phasen einer Realisierung von Projektumsetzungen.

Plattformen des Landesnetzwerk Mechatronik BW